SALE % NEU im Shop Anmelden Mein Konto Kontakt
Trusted Shops SSL mail Viele Markenartikel
zu extrem günstigen Preisen
shipment Versandkostenfrei
für Pakete deutschlandweit
skills Fundierte Fachkenntnis
durch über 14 Jahre Erfahrung
hotline Hotline phone 02837 - 3099899
Mo. - Fr. 7 - 17h | Sa. 7 - 14h
Bewertungen

Bezahlarten

FairCommerce

LED-Drucker

598,90 €
 
inkl. 19% MwSt
 Info Versandkosten
Oki C822n, DIN-A3 LED-Farbdrucker, LAN, neuwertiger Vorführer
Art.-Nr.: OKI44705914-VG100

 Lieferfrist 1-2 Tage DE / 3-5 Tage Ausland
Noch 1 Stück verfügbar


Der LED-Drucker
 
Das Prinzip des LED-Druckers wurde erstmals Mitte der 1990er Jahre von Casio entwickelt. Unter anderen hat sich das Unternehmen OKI dieser Technolgie dann angenommen und OKIs Geräte haben sich letztlich auf dem Markt dann etabliert.
 
Die LED-Drucker (LED=Light-Emitting Diode; übersetzt: Licht-emittierende Diode, kurz: Leuchtdiode) arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip wie die Laserdrucker. Ebenso benötigen sie auch Toner. Nur wird hier anstelle eines Lasers eine Leuchtdioden-Zeile als Lichtquelle genutzt. Ein Laserdrucker arbeitet mit einer komplexen Spiegelanordnung, die während der Lebensdauer des Geräts nicht verschmutzen und sich verstellen darf. Über diese scannt der Laser Zeile für Zeile von einem Ende zum anderen. Er entwirft so beim Durchlauf der Vorlage ein Bild auf der Druck-/Bildtrommel. Beim LED-Drucker hingegen ist die LED-Zeile so breit wie die Vorlagenseite und belichtet somit synchron die gesamte Breite. 
 

LED-Druckerprinzip (Quelle: youtube)
  Ein LED-Drucker mit einer Auflösung von 600 dpi besitzt 600 LEDs pro Zoll auf der Gesamtbreite der Vorlage. Aufgrund des Prinzips synchron die gesamte Vorlagenbreite zeilenweise zu belichten, können LED-Drucker schneller drucken als Laserdrucker, die nur punktuell belichten. Weil ein LED-Druckkopf im Vergleich zu einem Laser-Druckkopf weniger bzw. keine beweglichen Teile hat, sind LED-Drucker demnach zuverlässiger im Betrieb und einfacher in der Wartung als Laserdrucker.



scrollup