SALE % NEU im Shop Anmelden Mein ITniederrhein Kontakt
Trusted Shops SSL shipment Kostenloser Versand
für Pakete deutschlandweit
skills Fundierte Fachkenntnis
Drucker & Printware seit 2003
hotline Hotline phone 02837 - 3099899
Mo. - Fr. 7 - 17h | Sa. 7 - 14h
Bewertungen

Zahlungsarten

google play badge FairCommerce

Druckerzubehör • Büroartikel • Printware • Hardware

Alles aus einer Hand...

Neben Druckern und Bürobedarf bildet Druckerzubehör unser Tagesgeschäft: Wir bieten Toner, Druckerpatronen und weiteres Druckerzubehör wie Bildtrommeln, Fixier- und Transfereinheiten namhafter Hersteller. Außerdem liefern wir Druckerzubehör und Peripherie für Ihre Drucker wie Papierfächer, Duplexer, Finisher und vieles mehr. Die langjährige Erfahrung ist unsere Basis für optimalen Service im Bereich Office & Technik.
 
HP Partner Wir sind qualifizierter
HP Partner und Mitglied des HP PartnerOne Programms.


Zudem führen wir auch andere namhafte Hersteller und führende Marken für Drucker und Druckerzubehör: So sind wir z.B. auch Kooperationspartner von OKI, Epson, Samsung, Toshiba und Kyocera.

 

Toner • Druckerpatronen • Druckerzubehör
 
Nicht billig kompatibel, sondern preiswert original! - Neben originalverpackter Neuware bieten wir Ihnen auch günstigere Alternativen für Druckerzubehör: B-Ware, NVP-Ware und ORV-Ware (Erklärung dazu s.u.). Hintergrund: Unsere Zulieferer bieten uns regelmäßig original Druckerzubehör, Druckerpatronen, Toner und weiteres Drucker-Verbrauchsmaterial aus z.B. Lagerräumungen, Firmen- und/oder Geschäftsauflösungen an. Dieses Druckermaterial kaufen wir nur an, wenn sichergestellt ist, dass es sich um neue, unbenutzte Originalware (OEM) handelt. Die Artikel unterziehen wir einer strengen Sicht- und Qualitätskontrolle, verschweißen sie gfls. in einer speziellen Folie und verpacken diese in einem neutralen Umkarton. Erst dann gehen die Druckerpatronen, Toner, Bildtrommeln usw. in den Verkauf.
 
Sie erhalten somit neues Druckerzubehör des Originalherstellers zum absolut günstigen Preis. Viele Kunden kaufen deshalb Tinten, Toner und Druckerzubehör immer wieder gerne bei uns ein. Denn schließlich kommt es auf den Inhalt an - nicht auf die Verpackung. Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt!
 
Hier einige Beispiele (Klick auf Bild lädt Produkt-Infoseite) 

B-WareB-Ware: Die Umverpackung ist leicht beschädigt, eingerissen oder evtl. mit Abrissen oder Beschriftungen versehen. Diese Ware ist für den Weiterverkauf an Wiederverkäufer problematisch, nicht so für den Endverbraucher, der den Artikel nutzen und nicht in einem Ladengschäft anbieten möchte. Aufgrund des niedrigeren Preises ist diese B-Ware eine günstige und attraktive Alternative für Druckerzubehör! Unsere B-Ware ist auf der Produkt-Infoseite gekennzeichnet.

 

NVP-WareNVP-Ware (NVP = neutral verpackt): Sie erhalten ein neues Produkt ohne die übliche Umverpackung des Herstellers. Diese Ware (in der Regel Tonerkartuschen) ist neu und unbenutzt, wird von uns streng kontrolliert und anschließend in einer speziellen Folie verschweißt. Neutral verpackt erhalten Sie somit neues original Druckerzubehör zum kleinen Preis! Unsere neutral verpackte Neuware ist in den Produktmerkmalen mit "NVP-Ware" auf der Produkt-Infoseite gekennzeichnet.

 

ORV-WareORV-Ware (ORV = original verschweißt): Sie erhalten Neuware ohne die übliche Umverpackung, die Druckerpatronen sind aber noch in Originalfolie verschweißt (auf der Produkt-Infoseite gekennzeichnet). Evtl. ist das "Use/Install before"-Datum überschritten, doch das ist kein Problem, denn auch nach Ablauf des Datums ist Druckertinte noch Jahre später ohne Qualitätsverlust verwendbar! Das Datum gibt nur Aufschluss über die Gewährleistungszeit des Herstellers (variiert je nach Modellkompatibilität und Hersteller).

 
 
Tintenstrahldrucker • Laserdrucker • Multifunktionsdrucker • Plotter
 
Neben Druckerzubehör bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Geräten verschiedenster Systeme: Laserdrucker, Plotter, Nadeldrucker, Tintenstrahldrucker, All-in-One Geräte / MFP's oder auch Labelprinter - wir führen neben Neugeräten vieler bekannter Hersteller auch neuwertige Vorführmodelle und Demogeräte. Hier kann man so manches Schnäppchen machen, denn bei diesen absolut neuwertigen Geräten sparen Sie bares Geld gegenüber einem Neugerät!   Printer
Service  

Außerdem überholen und warten unsere hauseigenen Techniker Drucker, Kopierer und Plotter (siehe Drucker Refurbished). Die generalüberholten Geräte sind nach der Aufbereitung mit Druckerzubehör bestückt und technisch wieder wie neu. 

Außerdem bieten wir soliden Service & Support für Lasergeräte und Plotter durch unsere qualifizierten Techniker - vor und nach dem Kauf!

 
 
Büroartikel • Schreibwaren • Druckerpapier

Alles für Schule, Schreibtisch und Büro - Büroartikel und Schreibwaren sowie Bürotechnik: In unserem umfangreichen Sortiment für Büroartikel bieten wir Kopier- und Druckerpapier, Plotterpapierrollen, Ordner, Hefter, Versandtaschen, Beschriftungsgeräte, Bindegeräte sowie Kopier- und Faxgeräte. Hier sind viele namhafte Marken wie Brother, HP, GBC, Dymo und viele weitere vetreten. Neben der Sparte Druckerzubehör wächst die Kategorie Büroartikel bei uns stetig weiter... Bürobedarf, Schulbedarf und Schreibwaren supergünstig online kaufen - bei ITniederrhein.

 

Bürobedarf

Computer • PC-Hardware • IT-Artikel
 
Hardware   Hardware und Peripherie rund um Computer, Notebooks, Tablet-PCs und Server: PCs und Workstations, TFT-Monitore, Headsets und weitere Peripherie, Festplatten, Kabel und Adapter sowie Zubehör für Laptops, Smartphones und Tablet-PCs: Netzteile, Cases oder Dockingstationen. Wir bieten Neuware und überholte sowie einwandfreie, technisch überprüfte Gebrauchtgeräte - markenstark und immer günstig!
 
 
 

ITniederrhein vor Ort - unser Lokalgeschäft in Weeze

Seit Ende 2015 bieten wir täglich eine Auswahl unseres Sortiments auch "offline" zum Verkauf. In unserem Lokalgeschäft in Weeze fokussieren wir unser Produktangebot auf die Bereiche Haushalt, Schule, Büro und Gewerbe. Hier erhalten Sie neben ausgewähltem Druckerzubehör fast alles rund um Schreibwaren, Schulbedarf und Büromaterial. Außerdem erwarten Sie hier immer wieder tolle Sonderangebote.
 
Außerdem vor Ort:
- Kopierservice für s/w- und Farb-Kopien bis A3-Format
Smartphone & Tablet Reparaturservice durch geschultes Personal
 
ITniederrhein Lokalgeschäft
 
Cyriakusplatz 5
47652 Weeze
 
 
 
Öffnungszeiten  
Mo. - Fr.: 8:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 - 16:45 Uhr
 
 
 
Social Media  
facebook  
 
Ladenlokal für Büroartikel und Schreibbedarf
Ladenlokal für Büroartikel und Schreibbedarf

 

 

Info-Themenbereich: Drucker, Druckerpatronen, Toner, 3D-Druck




Office: Laser- oder Tintenstrahldrucker?

Kurz zusammengefasst...

...kann man sagen, dass Laserdrucker die Arbeitstiere unter den Druckern darstellen. Sie erledigen großvolumige Anforderungen spielend und sind kostengünstig, was das Verbrauchsmaterial (Toner) pro gedruckte Seite anbelangt. Für schwarz-weiß Ausdrucke von Texten, aber auch grafische Darstellungen in Farbe, sollte der (Farb-)Laserdrucker die erste Wahl sein. Will man lieber farbechte Fotos in eher kleinerer Anzahl drucken, empfiehlt sich - neben geeignetem Fotopapier und guten Druckerpatronen - immer ein Tintenstrahldrucker.
 
 
Vergleich im Detail: Vorteile, Nachteile, Einsatzgebiete
 
Laserdrucker liegen gegenüber dem Tintenstrahldrucker in Sachen Qualität bei Textausdrucken ganz klar vorne. Nur wenige Tintenstrahldrucker erreichen eine ähnliche Kantenschärfe und Schwärzentiefe. Der wesentliche Vorteil eines Laserdruckers ist die Unempfindlichkeit gegenüber unterschiedliche Papiersorten. Auch sind die Ausdrucke UV-lichtbeständiger und zudem gefeit gegen Wasserkontakt, was mit Tintenstrahldruckern nur bei Verwendung von spezieller Druckertinte erreicht wird. Die UV-Restistenz ist z.B. nützlich für Ausdrucke, die in einem Schaufenster ausgestellt werden.
 
Im Gegensatz zum tintenstrahlenden Kollegen kann ein Laserdrucker lange Standzeiten überbrücken. Wobei jedoch der Toner Luftfeuchtigkeit anziehen und somit auch altern kann. Auch ist dauerhafte Hitze u. U. problematisch, da Tonerpartikel bei allzugroßer Hitze verklumpen können. Beim Tintenstrahldrucker hingegen trocknen bei längerer Standzeit schon mal die sehr feinen Druckdüsen im Druckkopf ein.

Klassischer Laserdrucker

Echtes Arbeitstier: Der Laserducker

   Die Druckfolgekosten pro gedruckte Seite sind beim Laserdrucker erheblich niedriger und die Lebenserwartung der Geräte ist weit höher, als die von einem Tintenstrahldrucker. Einfache s/w Laserdrucker gibt es schon ab ca. 70 Euro im Handel.


Einige Laserdrucker sind in der Lage, die Rasterauflösung zu verändern (z. B. von 300 dpi zu 600 dpi) und können dadurch Druckdatenströme, die für unterschiedliche Druckauflösungen optimiert wurden, ohne Qualitätseinbußen problemlos drucken. In direktem Zusammenhang steht auch der dafür verfügbare Druckerspeicher.
 
 

Der Druckerspeicher: Tintenstrahldrucker kommen mit deutlich weniger eingebautem Druckerspeicher (RAM) aus, da sie problemlos nach jeder gedruckten Zeile auf die Daten für die nächste warten können. Ein Laserdrucker muss die gesamte Seite in einem Durchgang drucken, da sonst das Papier in der Heizeinheit anbrennen würde. Daher muss die gesamte Seite für den Druck im Druckerspeicher Platz finden.

Da Druckerspeicher lange Zeit verhältnismäßig teuer war, schlug sich das auf die Kosten nieder. Mittlerweile ist Druckerspeicher aber so günstig geworden, dass er für den Endpreis des Druckers keine Rolle mehr spielt. Einige Drucker-Modelle lassen sich mit Druckerspeicher auch aufrüsten.

   Klassischer Tintenstrahldrucker

Im Fotodruck bislang unerreicht:
Der Tintenstrahldrucker

 
Gute Tintenstrahldrucker sind in Sachen Farbraum und Kontrastabstufung auf Spezialpapier einem handelsüblichen Laserdrucker überlegen. Die Ausdrucke besitzen Tiefenwirkung und Farbechtheit. Bei den günstigen Laserdruckern ist zudem meist eine leichte Rasterung sichtbar. Zwar sind die Ergebnisse eines Lasergerätes wischfest, jedoch nicht unbedingt gegen Abblättern (z. B. an Falzstellen) resistent. Das gilt insbesondere für Vollfarbsysteme, bei denen der oftmals plastische Farbauftrag ebenfalls einen Nachteil darstellt. Deshalb sind Laserdrucker für den Fotodruck in hoher Qualität eher ungeeignet.
 

Thermik, Papierstärken und starre Medien
 
Die thermische Belastung des Druckerpapiers in der Fixierung beim Laserdruck erfordert bei Sonderdruckmedien (wie z.B. Folien, Selbstklebeetiketten, Briefumschlägen mit Sichtfenster) eine Hitzebeständigkeit von bis zu 200° C. Einhergehend mit der erforderlichen Hitze für Laserdrucker wird entsprechend auch Energie benötigt, was höhere Stromkosten zufolge hat.
 
Der nicht geradlinige Papierpfad des Laserdruckers macht das Bedrucken von völlig starren Medienvorlagen (z.B. CD- oder DVD-Rohlinge) unmöglich. Auch der nach dem Laserprinzip bedingte Tonertransfer durch die elektrostatische Umladung erschwert die Verarbeitung von dicken Druckerpapieren. So muss bei großer Materialstärke bzw. leichter elektrischer Leitfähigkeit des zu bedruckenden Papiertyps die Verarbeitungsgeschwindigkeit herabgesetzt werden.
 
 
Farb-Referenz
 
Laserdrucker sind ungeeignet für PROOF (Referenzausdrucke), da die Farbqualität aufgrund von Temperatur- und Feuchtigkeitsveränderungen nicht konstant bleibt. Außerdem arbeiten Farb-Laserdrucker oft mit nichtlinearen Intensitätskurven, so dass helle Farbtöne überstrahlt werden und dunkle zulaufen. Deshalb empfiehlt sich für Referenzausdrucke immer ein guter Tintenstrahldrucker.


Druckertinte & Druckerpatronen: Haltbarkeit und Eigenschaften

Haltbarkeit von Druckerpatronen

Einige Hersteller geben ein "Install/Use before"-Datum für ihre Druckerpatronen an. Es handelt sich bei diesem Datum aber um kein Mindesthaltbarkeitsdatum ("MHD") oder Verfallsdatum, sondern gibt nur Aufschluss über die Gewährleistungsfrist des Herstellers. Das bedeutet, dass der Hersteller bis zum Datum X die Funktionsfähigkeit seiner Druckerpatronen gewährleistet.

Doch die Druckerpatronen (und Druckköpfe) sind nach Ablauf dieses Datums noch Jahre später voll funktionsfähig und ohne Qualitätsverlust verwendbar - nach unseren langjährigen Erfahrungen sogar bis zu 10 Jahren!

  Druckerpatronen
Es kommt immer darauf an, wie Druckerpatronen gelagert wurden. Bleiben sie in ihrer Originalfolie luftdicht verschweißt, können sie weit über das angegebene "Install/Use before"-Datum gelagert und später verwendet werden (Erfahrungen beruhen auf Druckerpatronen von Originalherstellern wie z.B. HP, Canon, Brother oder Epson).
 
 
Zusammensetzung und Eigenschaften von Druckertinte

Über die genaue Zusammensetzung von Druckertinte schweigen sich alle Hersteller grundsätzlich aus. Sie berufen sich auf teure Entwicklungskosten und weisen auf die Vielzahl hoher technischer Anforderungen hin, die Druckertinte zu erfüllen hat. Tatsächlich ist Druckertinte eine der teuersten Flüssigkeiten der Welt: Laut einem Artikel der "Zeit" von 2010 lag der Preis für eine Gallone (ca. 4 Liter) Druckertinte bei ca. 2.700 US$ - das entspricht ca. 512 € pro Liter!

Doch pflichtgemäß geben Hersteller bei entsprechenden Behörden mit einem sog. "Material Safety Data Sheet" die Bestandteile ihrer Druckertinte an, bevor diese in den Handel geht. Hier ein Beispiel einer ⇒ Canon Druckerpatrone
 
Zum größten Teil besteht Druckertinte aus Wasser. Farbstoffe und Pigmente mit einem Anteil von 2,5 - 5% bilden die Farben cyan, magenta, yellow usw.. Additive wie z.B. Polyethylenglykole und Glycerin verhindern das Eintrocknen in Druckerpatrone und Druckkopf, während Natriumlaurylsulfat oder Acetylenglykole die Oberflächenspannung der Druckertinte einstellen. Neben Wirkstoffen zum Schutz vor Pilz- und Bakterienwachstum innerhalb der Druckerpatrone schützen Korrosionsschutzmittel die enthaltenen Metallteile des Druckkopfs.
 
 
 
Refill-Produkte und Produkte von Drittherstellern

Ähnlich wie beim Toner macht sich bei kompatiblen Produkten der günstige Preis in der Qualität von Druckertinte- und Patrone bemerkbar. Druckertinte zum Nachfüllen ist ebenfalls eine kostengünstige Alternative. Doch hier sollte man nicht ins unterste Regalfach greifen und vorsichtig hantieren. Bunte Finger sind hier oft vorprogrammiert, deshalb ist während des Befüllens der Druckerpatronen das Tragen von Latexhandschuhen von Vorteil.

Gute Tinte hat ihren Preis, als Faustregel für Kompatible Druckerpatronen gilt nach unserer Erfahrung: Unter 2/3 des Originalproduktpreises - Finger weg. Abgesehen von evtl. Garantieverlust kommen noch Ärger und Frust hinzu, wenn die Druckköpfe der Druckerpatronen verstopft sind und im schlimmsten Fall das Gerät entsorgt werden kann. Denn bei heutigen Preisen für Tintenstrahldrucker lohnt sich eine Reparatur oft nicht.

 

Zur Shop-Kategorie Tinten & Druckerpatronen

  Druckerpatronen


Toner: Eigenschaften, Verkaufsformen, gesundheitliche Risiken

Zusammensetzung und Eigenschaften von Toner

Toner ist ein sehr feines Pulver aus 5 bis 30 µm großen Teilchen und besteht neben diversen Hilfsstoffen hauptsächlich aus Kunstharz, Metalloxiden und Pigmenten. Diese feinen Toner-Partikel erinnern in größerer Menge eher schon an eine Flüssigkeit als an einen Feststoff. Dadurch besitzt Toner auch eine gute Fließeigenschaft, die das Laserdruckverfahren sehr vereinfacht. Dünn über das Laserdruckprinzip aufs Papier aufgetragen, lässt sich Toner bei ca. 200 Grad Celsius im Laserdrucker fixieren (in der Fixier- oder auch Heizeinheit im Laserdrucker). Einmal auf Papier gebracht ist Toner UV-lichtbeständig und geruchsneutral.

 

Handelsübliche Verkaufsformen von Toner

  HP Toner 61AHP Toner C8061A

Kyocera Toner TK-65Kyocera Tonerkartusche TK-65

   Toner wird meist in vorgefertigten Toner-Kartuschen oder Toner-Kassetten geliefert, welche nach Bedarf komplett getauscht werden. Es gibt sie als Kartuschen mit integrierter Bildtrommel bzw. Belichtungseinheit (siehe Bild oben). Andere widerum beinhalten nur den Toner in der zum Gerät passenden Toner-Kartusche, dessen Bauform etwas kompakter und kleiner ausfällt (siehe Bild links). Die Bildtrommeln für diese Laserdrucker-Modelle stellen separates Druckerzubehör dar und können nach Verbrauch auch separat gewechselt werden.

Toner Bottles

Für einige spezielle Laserdrucker und Kopiergeräte gibt es den Toner auch in seperaten, sehr einfach auswechselbaren Behältnissen zu kaufen (sog. Toner Bottles, siehe Bild rechts). Großer Vorteil gegenüber den kompakt gebauten Tonerkartuschen inkl. Bildtrommel ist der viel günstigere Preis.

(!) Doch hier ist beim Wechseln des Toners Vorsicht geboten, da dabei meist etwas Toner daneben geht. Es empfiehlt sich Handschuhe und eine Staubmaske zu tragen und evtl. verschüttete Toner-Partikel sofort abzusaugen.

 

   Ricoh Toner Type 450E

Ricoh Toner Type 450E

Gesundheitliche Risiken von Toner

Nachteil der sehr kleinen Toner-Partikel ist natürlich die Gesundheitsgefährdung durch das Einatmen diffundierender Partikel. Das kann z.B. passieren, wenn man selbst versucht, die geschlossenen gebauten Tonerkartuschen gewaltsam zu öffnen, um sie nachzubefüllen. Auch Mängel am Gerät können zur Tonerkontamination der Luft beitragen. Doch bei sachgemäßer Verwendung von original Tonerkartuschen, vom Hersteller empfohlenen (optional erhältlichen) Tonerpartikelfilter und regelmässiger Wartung der Geräte (z.B. den Resttonerbehälter regelmäßig wechseln), ist dieses Risiko eher gering.

 

Refill-Toner und Toner-Produkte von Drittherstellern

Auch am Toner kann man sparen. Dritthersteller bieten kostengünstige Alternativen zu teuren Originalprodukten oder sog. Refill-Toner. Doch Vorsicht: Oft lässt die Qualität zu wünschen übrig und die angepriesenen "XXL" Toner-Befüllungen halten nicht immer was sie versprechen. Das liegt meist schlechterer Qualität des Toners sowie an der Verwendung von billig produzierten Kartuschenbauteilen. Es ist zwar teurer, doch investiert man etwas mehr, hat man von der ersten bis zur letzten Seite was davon - ohne Qualitätseinbußen. Qualität hat nun mal ihren Preis.

Einschränkenderweise muss man aber sagen, dass kompatibler Toner nicht mehr so schlecht ist, wie er zu seinen Anfängen noch war. Die Dritthersteller haben ihr Knowhow verbessert und bringen mittlerweile guten, kostengünstigen Toner auf den Markt. Doch hier gibt es Preisunterschiede, die auf die Tonerqualität rückschließen lassen. Als Faustregel kann man sagen: Unter 2/3 des Preises für original Toner - Finger weg. Wer Qualität will und die angegebene Druckkapazität erwartet, spart bei Billig-Toner aus dem untersten Regalfach am falschen Ende.

 

Zur Shop-Kategorie Toner

 



Entwicklung: 3D-Drucktechnologie


Der 3D-Drucker
 
Obwohl die 3D-Drucktechnik erst seit wenigen Jahren durch die Medien bekannt wurden, ist diese Technologie schon viel älter, als man vielleicht glaubt, denn der 3D-Druck wurde bereits 1983 von dem US-Amerikaner Charles (Chuck) W. Hull erfunden. Hull hat seine 3D-Druck-Technologie als Stereolithografie bezeichnet und nach jahrelanger Entwicklung bereits im Jahre 1986 das Patent darauf angemeldet. Hull ist heute noch im Geschäft, Inhaber von 3D Systems und über 50 Patenten für 3D-Druck und 'Selektives Laser Sintern' (SLS).
 
Doch wie funktioniert's? Durch einen thermisch verflüssigten Kunststoff lassen sich mit dem 3D-Drucker x-beliebige Formen herstellen, und das nicht nur in zweidimensionaler Richtung (Länge x Breite) wie auf Druckerpapier, sondern ganze dreidimensionale Objekte (Länge x Breite x Höhe). Diese Drucker modellieren Schicht für Schicht ein Objekt, welches vorab mit entsprechender 3D-Software konstruiert wurde. Das zu bedruckende Medium dient nur als Unterlage für das Objekt. Die Möglichkeiten sind dabei schier unbegrenzt: 3D-Druck kommt im Prototypenbau, zur Prothesenanfertigungen, ja selbst in der Filmindustrie zum Einsatz...
 
 
3D-Drucker - Die neue industrielle Revolution? Eine Arte Reportage (Quelle: youtube)




Alles aus einer Hand - Drucker, Druckerzubehör, Tinten, Toner und  Bürobedarf...





scrollup